​​




Freie Songbegleitung & Improvisation   -   Lektion 2



Lieber Selber-Spieler!

Herzlich Willkommen zur zweiten Lektion! – Na, wie ist es dir in der vergangenen Woche ergangen?

Lass mich raten:
WENN du es geschafft hast, dich an dein Instrument zu setzen, hast du eine tolle Zeit gehabt – aber BIS du es geschafft hast…
Es gab jeden Tag so viel Anderes zu tun, dass du längst nicht so oft gespielt hast, wie du eigentlich wolltest, stimmt’s?
Vielleicht fragst du dich sogar schon, ob du deinen Wunsch, Klavier zu lernen, doch lieber begraben solltest, bevor er zu noch mehr Frust führt?!


Na, trifft das so ziemlich auf dich zu? Dann überleg mal, was es bedeutet, dass ich das wusste!
– Nein, ich bin nicht hellsichtig!
Aber ich habe Erfahrung.
Mit mir selbst und meiner eigenen Spiel-Entwicklung, und auch durch das Begleiten vieler vieler Schüler.
Und ich kann mich nicht daran erinnern, auch nur einen Einzigen gehabt zu haben, der keine Startschwierigkeiten dabei hatte, die Zeit zum Spielen zu finden und in den Alltag zu integrieren!

Das heißt also: Du bist in sehr guter Gesellschaft! –

Aber tröstet das? Nicht wirklich, oder?

Aus diesem Grund habe ich viel an diesem Thema herumgedoktert, ausprobiert, Ideen und Konzepte entwickelt, weil ich mich weigere, den Gedanken zu akzeptieren, dass „es halt einfach net geht…“ –

Und die gute Nachricht lautet:
Es ist tatsächlich nicht Schicksal oder objektiv unmöglich, die Zeit zum Klavierspielen zu finden! Für niemanden!

Es ist eine Kombination aus Entscheidung und Strategie.

Daher stelle ich dir verschiedene Möglichkeiten und Ansätze vor und rate dir mit aller Inbrunst, ALLES zuerst – und zwar möglichst unvoreingenommen – wirklich auszuprobieren!

Deine persönliche Strategie, wie du es schaffst, tatsächlich regelmäßig hinter deinen Tasten zu sitzen (und diese Zeit zu genießen!), entwickelt sich dann Schritt für Schritt genau daraus:

Aus deiner – durch spielerisches Probieren – wachsenden Fähigkeit, die verschiedensten Techniken, Übungen und Methoden immer besser auf dich abzustimmen, so dass daraus DEINE ganz individuelle Strategie wird.
Und DIE wiederum macht den Schritt „Jetzt lege ich los“ immer und immer leichter, bis er ganz selbstverständlich ist!

Deshalb starten wir diese Lektion auch mit diesem Thema.

Falls du noch nicht die Audios der Vorbereitungslektionen gehört, bewegt und umzusetzen begonnen hast, sind SIE dein erster Baustein für diese Woche, denn auf diesem Fundament baut unser dieswöchiges Audio mit dem Thema „Übe-Tagebuch“ auf.
Also nochmal zurück zu den Vorbereitungslektionen? – Du findest sie unten im Archiv!

Und jetzt? Bist du so weit?
Dann druck dir bitte zunächst folgendes Sheet, das „Übe-Tagebuch“ aus:



1. Baustein: Sheet „Übe-Tagebuch“

Hast du das Übe-Tagebuch vor dir liegen? Dann höre jetzt das Audio, denn dort erkläre ich dir den Umgang damit!



2. Baustein: Audio zum Metathema / Üben – einen neuen TOP ins Leben integrieren



3. Baustein: Playsheet – bitte ausdrucken!

   


4. Baustein: Input-Video / Moll-Akkorde, Geschlossene & Gebrochene Dreiklänge

Nochmal zur Erinnerung: Ein Halbtonschritt (wovon ich im Video spreche), ist jeweils der Schritt von einer Taste zur direkt benachbarten, unabhängig davon, ob sie schwarz oder weiß ist.



5. Baustein: Übungs-Video / Dreiklangtreppe – gebrochen, geschlossen & variiert



6. Baustein: Patternsheet – bitte ausdrucken!




7. Baustein: Video / Song: „Lady In Black“

Hier nochmal die Definition von "Refrain", dem französischen Begriff  für das antiquierte deutsche Wort  "Kehrvers". Im internationalen Sprachgebrauch hat sich das englische "Chorus" durchgesetzt. Alle drei Begriffe bedeuten dasselbe:
Refrain/Kehrvers/Chorus = Der Teil eines Liedes, der zwischen den Strophen liegt und jeweils wiederholt wird. 


So, das wars für diese Woche…

Der absolut allerwichtigste Baustein in dieser Lektion ist das Metathema Üben. Denn nur wenn du dich an das regelmäßige Spielen so sehr gewöhnst, wie ans tägliche Waschen, Anziehen oder Essen, wird die Musik dauerhaft immer mehr Freude in dein Leben bringen!

Und wie immer: Wenn du irgendwelche Fragen, Probleme oder sonstige Gedanken hast, schreib mir bitte an office(at)elovonknorre.com
– ich melde mich dann schnellstmöglich!

So, und jetzt wünsch ich dir ganz viel Spaß beim Spielen und Ausprobieren!

Bis die Tage,

deine Elo





Archiv


Bisherige Sheets:
(Ab jetzt findest du hier auch jeweils die zusätzlichen, von den Lektionen unabhängigen, Sheets - zum wiederholten Ausdrucken nach Bedarf - ich lege dir sehr ans Herz, beständig mit ihnen zu experimentieren!)


Bisherige Lektionen:

© 2019 - elovonknorre.de - Impressum - Datenschutz